Erfolgsbeispiele

Fensterbauer: Imagewechsel und 78 neue Aufträge mit MaxiCard-Werbung

Abheben vom Wettbewerb

Die 46-jährige Dietlinde K. ist Geschäftsführerin eines Betriebes für Fensterbau mit Sitz im Breisgau. Mit 16 Angestellten bietet die GmbH neben Fenstern auch Wintergärten und Markisen. Dietlinde K. weiß, dass sie sich für eine langfristig erfolgreiche Positionierung vom Wettbewerb abgrenzen muss. Die meisten Fensterbauer reduzieren sich allein auf ihr Handwerk. Deshalb verändert die sehr dienstleistungsorientierte Geschäftsfrau ihr Unternehmen zu einem "Spezialisten für Wohlfühl-Wohnen".

Aktuelle Themen aufgreifen

Für ein gutes und geborgenes Gefühl beim Wohnen sorgen ihre Produkte naturgemäß durch die Verbesserung von Raumklima, Einbruchs- Sicherheit und Energieeffizienz. Neben diesen rein objektiven Vorteilen steht bei Dietlinde K. vor allem das subjektive Wohlgefühl im Fokus. Eine ganzheitliche Sichtweise und die Berücksichtigung alternativer Methoden wie etwa Feng Shui versprechen Verträglichkeit mit der individuellen Konstitution und Einklang mit der Umwelt. Mit dieser Ansprache richtet sich das Unternehmen an eine neue Klientel, von der man weiß, dass sie sich ein entsprechendes Wohlgefühl auch etwas kosten lässt.

Neues Erscheinungsbild

Bisher hat Dietlinde K. bereits ein neues Logo und einen neuen Slogan erarbeiten lassen. Das aktualisierte Erscheinungsbild wurde bereits übertragen auf die Hinweisschilder am Firmensitz, auf Briefbögen, Visitenkarten, Auftragsbögen und Arbeitskleidung sowie auf die Fahrzeuge. Auch einen Unternehmensprospekt und eine Internetseite hat das Unternehmen nun.

Zum richtigen Zeitpunkt originell und attraktiv werben

Rechtzeitig vor der Heizperiode plant Dietlinde K. einen ersten groß angelegten Werbeimpuls im neuen Design. Mit einer originell gestalteten überdimensionalen MaxiCard transportiert sie knapp und konzentriert ihr neues Image und vor allem ein wirtschaftlich hoch attraktives Angebot. Dazu verspricht sie eine individuelle, kostenlose Beratung.

Auf die richtige Zielgruppe kommt es an

Die Geschäftsführerin kennt den Adressen-Shop von Schober für Marketing-Adressen und lässt sich vom freundlichen Service wie immer gut beraten. Gemeinsam ermitteln sie die optimale Zielgruppe: 12.401 Privatpersonen zwischen 30 und 60 Jahre, die in Ein- oder Zweifamilien-Reihen- oder Doppelhäusern aus den Baujahren 1946 bis 2000 im Umkreis von 25 km leben und über eine sehr hohe Kaufkraft verfügen. Wohnweise und Baujahr implizieren rein baulich Bedarf – Alter und Kaufkraft lassen eine entsprechende Lebenseinstellung erwarten und sichern den wirtschaftlichen Background ab. K. weiß, neue Kunden gewinnen und Adressen kaufen über den Schober-Shop verspricht Erfolg.

Imageziel erreicht, Umsatzziel übertroffen

Dass diese Einschätzung richtig ist und Angebot und Neuausrichtung des Unternehmens sehr gut ankommen, belegt die erfreulich hohe Zahl an Reaktionen. Es entstehen 78 Aufträge bei Neukunden, die einen Umsatz von fast 230.000 € einbringen. Insgesamt hat die Werbemaßnahme knapp 8.500 € gekostet für Adressen (ca. 2.700 €), Werbeagentur (ca. 800 €), Lettershop (ca. 1.900 €) und Porto (3.100 €). Dietlinde K. hat also nicht nur mit ihrem neuen Image den gewünschten Business-Impuls gesetzt, sondern war dabei wirtschaftlich auch gleich sehr erfolgreich.
Jetzt Schober-Adressen kaufen und schnell & einfach Neukunden gewinnen! >>zum Adressen-Shop

« zurück zur Übersicht